SILBER an der Schweizer Meisterschaft Aktive Breitensport

Nach einem nahezu perfekten Wochenende in Wallisellen holen wir absolut überraschend die Silbermedaille an der Schweizer Meisterschaft Aktive Breitensport !

SM2013

Die Vorrunde beendeten wir in einer äusserst ausgeglichenen Gruppe auf dem geteilten ersten Rang. Wir mussten in den fünf hart umkämpften Spielen lediglich zwei knappe, vermeidbare Niederlagen gegen den Titelverteidiger und den ehemaligen Titelverteidiger einstecken. Dies gab uns Mut für die Tiebreak-Runde, denn wir durften erneut gegen den Titelverteidiger aus Baden antreten. Bereits im ersten End konnten wir ein 3er-Haus verbuchen und diesen Vorsprung gaben wir auch nicht mehr her – Halbfinale und ein sicheres Spiel um eine Medaille. In das Halbfinale starteten wir erneut fulminant mit einem 4er-Haus im zweiten End. Für einmal konnten wir diesen Vorsprung leider nicht verwalten, denn unser Gegner spielte sensationell. Im letzten End mussten wir den letzten Stein sogar auf den Topf legen um uns in das Zusatz-End retten zu können. Dank eines Hammersteins von Thomas und einer sensationellen Wischleistung gelang uns dieses Kunststück und wir fassten neuen Mut für die Verlängerung. Im Zusatz-End schafften es die Badener nicht alle Guarden aus dem Weg zu räumen was uns eine Möglichkeit zum Stehlen verschaffte. Erneut legten wir dank einer sensationellen Wischleistung einen perfekten Come-Around in den Vierfuss-Kreis und zwangen somit unseren Gegner zu einem Promote. Dieser kam nicht – Finale und Medaille auf sicher. Im Finale gegen Zürich mit dem Skip Pascal Albertin, ein früherer Junioren Vize-Weltmeister, lief bei uns nichts mehr zusammen. Vermutlich hatten die vorangegangenen, engen Partien zu viel Energie gekostet. Die Zürcher spielten fehlerfrei, taktisch äusserst klug und krönten sich verdient zum Schweizer Meister. Rückblickend haben wir eindeutig Silber gewonnen und nicht Gold verloren.

Leider verlor unser zweites Glarner Team ihren Halbfinal auch gegen das besagte Zürich und so kam es leider nicht zum erträumten Glarner Finale. Im Bronze-Spiel drehten die Glarner aber noch einmal voll auf und holten sich verdient ein weiteres Edelmetall für den CC Glarus. Herzlichen Glückwunsch den Herren Martin Rios, Kevin Spychiger, Rolf Hösli, Dani Fladi Hösli und Peschu Hartmann.

Presse
Rangliste