BRONZE an der Schweizer Meisterschaft Aktive Breitensport

Die Schweizermeisterschaften der Aktiven scheint uns irgendwie zu liegen, denn erneut können wir beinahe das ganze Wochenende unser bestes Curling zeigen und holen nach Silber im Vorjahr diesmal Bronze in Arlesheim. Welche Farbe der Medaille wir im kommenden Jahr anstreben, scheint nun wohl klar.

Medaillen

Im Spiel 1 gegen Luzern fand das Frontend sehr schnell den Tritt und legte meist sehr gut vor. Dies war auch nötig den Teile des Backends spielten nicht ganz so stark wie gewohnt. Der gegnerische Skip schien etwas nervös und streute auch den einen oder anderen Fehler ein und so verlief die Partie äusserst ausgeglichen. Zum Schluss setzten wir uns knapp aber verdient mit 5:4 durch.

Im Spiel 2 gegen die Glarner Senioren dominierten und kontrollierten wir während 6 Ends die Partie und führten 4:1. Eigentlich konnte nichts mehr passieren – ausser eben wenn der letzte Stein Dreck erwischt und wir in ein Dreierhaus laufen. Von diesem Schock konnten wir uns leider nicht mehr erholen und liessen uns im letzten End noch einen Stein zum 4:5 stehlen – äusserst bitter.

Im Spiel 3 gegen Langnau vermochten wir unseren Gegner immer unter Druck zu halten und lagen von Beginn weg immer knapp vorne. Auch wenn wir hinten heraus noch den einen oder anderen Aussetzer hatten, liessen wir uns die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegten 7:6.

Im Spiel 4 gegen Dolder musste ein Sieg her um den Halbfinal einziehen zu können. Unser Frotend konnte dank starker Leistung von Beginn weg immer wieder Druck aufbauen und das Zürcher Backend konnte sich dank dem einen oder anderen Zauberstein immer wieder retten. Da am letzten Tag nun unser Skip auch seine Bestleistung abrufen konnte, brachten wir die hart umkämpfte Partie mit 6:4 ins Trockene.

Da wir gegen die Senioren patzten und das favorisierte Langnau gegen die Luzerner in der letzten Runde noch verlor, trafen wir leider bereits im Halbfinal auf den absoluten Titel-Favoriten aus Glarus, das Team Rios. Zu Beginn hatten wir in einer hochstehenden Partie die Nase wohl ein wenig vorne. Im sechsten End kam der letzte Stein unserers Gegners unter Druck etwas glücklich – anstelle von zwei Steinen plus, war es plötzlich einer minus. Dies brachte leider die Wende im Spiel und so durften wir dem Gegner zum Finaleinzug gratulieren.

Das Spiel um Bronze gegen Wetzikon verlief in der Folge äusserst einseitig. Dank starker Spielweise liessen wir unserem Gegener schlicht keine Chance und dominierten die Partie zu jedem Zeitpunkt beinahe nach belieben. Nach sechs Ends sahen die Zürcher definitiv keine Möglichkeit mehr und gaben auf – Sieg und somit Bronze.

Rangliste

Arlesheim

Dank äusserst starker Leistungen der anderen beiden Glarner Teams avancierte die Schweizermeisterschaft der Aktiven für einmal zur Glarner Clubmeisterschaft – mit den Rängen 1-3 ging der komplette Medailliensatz sensationell an den CC Glarus.

Wir gratulieren Martin Rios, Kevin Spychiger, Rorf Hösli und Dani Hösli zu Gold und Hansjörg Schneider, René Kubli, Ernst Hauser und Urs Guler zu Silber – Grosses Kino !